Organisierte Kriminalität macht auch vor Flüchtlingen nicht Halt

„Immer wieder ist in den Medien von Clans und organisierter Kriminalität zu lesen. Sie sind mittlerweile in manchen Städten zu einem großen Problem geworden. Sei es der Handel mit Rauschgift, Frauen- bzw. Menschenhandel, die Clans haben überall ihre Finger im Spiel. Der Zusammenhalt in diesen Clans ist enorm groß. Und es hat sich gezeigt, dass sie auch vor den Flüchtlingen nicht Halt machen“, warnt der hessische Landtagsabgeordnete der CDU-Fraktion Ismail Tipi.

Ismail Tipi fordert nach Verurteilung von Bilal G. strafrechtliches Vorgehen gegen Ibrahim Abou Nagie, Pierre Vogel und Abul Baraa

Der Hassprediger Bilal G. wurde kürzlich vom Landgericht Frankfurt zu drei Jahren und sechs Monaten Haft verurteilt. Dieses Urteil freut mich. Der Frankfurter Bilal G. hat über die mittlerweile verbotene Lies-Aktion zahlreiche Jugendliche rekrutiert und radikalisiert. Er ist dafür mitverantwortlich, dass sich dutzende junge Menschen dem IS angeschlossen haben und zum Teil auch nach Syrien oder in den Irak ausgereist sind.

Ismail Tipi: Produktion und Vertrieb von salafistischen „Jundullah-Puppen“ darf in Deutschland nicht toleriert werden - Islamisten indoktrinieren Kinder mit Spielzeugpuppen

Einem 17-jährigen Iraker aus dem Werra-Meißner-Kreis wird bald unter anderem wegen des Vorwurfs, eine schwere staatsgefährdende Gewalttat vorbereitet zu haben, der Prozess gemacht. Dem Jugendlichen wird vorgeworfen, dass er einen Selbstmordanschlag in Deutschland oder Großbritannien verüben wollte. Außerdem soll er im Internet ein Mitglied für den Islamischen Staat angeworben haben.

Nicht abwarten, bis es zu spät ist - Hinterhof-Moscheen schließen und Salafisten in die Schranken weisen

Ein düsteres Hinterhaus, eine abgelegene Seitenstraße, ein dunkler Hinterhof – Würden Sie vermuten, dass sich genau an solchen Orten Moscheen und Islamvereine verbergen? Islamschulen, in denen die Kinder von den Eltern getrennt unterrichtet werden, um schon in frühen Jahren den Nährboden für fundamentalistisches Gedankengut zu legen? Moscheen, in denen offen der Hass gegen „Kuffar“, gegen Ungläubige, gepredigt wird?

Ismail Tipi deckt auf und die Pfeile der Warnung treffen

Nicht zum ersten Mal wurde der hessische Landtagsabgeordnete Ismail Tipi von Facebook gesperrt. Und nicht zum ersten Mal ist der Grund dafür ein Bild von Hassprediger Pierre Vogel in einem Kapuzenpulli mit IS-Symbolen. Für Tipi ist das ein gezielter Angriff der Salafisten, um ihn mundtot zu machen.

Medialer Skandal: Facebook sperrt nach 24 Stunden Landtagsabgeordneten Tipi erneut

„Es ist ein Skandal. Facebook hat mich 24 Stunden nach Freischaltung ein weiteres Mal, diesmal für 3 Tage, gesperrt. Hintergrund ist ein Foto, dass ich bereits 2015 gepostet hatte und den Hassprediger Pierre Vogel im Kapuzenpulli mit IS-Symbolen zeigt. Damals hatte mich Facebook dafür gesperrt. Nach mehrfacher Beschwerde und einem offenen Brief an Mark Zuckerberg räumten sie den Fehler ein und entschuldigten sich bei mir öffentlich für die Sperre. Und jetzt das."

Ismail Tipi: Doppelmoral von Facebook ist für mich unverständlich

Liebe Verantwortliche von Facebook, lieber Herr Mark Zuckerberg, es ist mir unverständlich, welches Demokratieverständnis ihr Unternehmen hat. Es kann nicht sein, dass radikalislamistische Hetzer, Extremisten, namentlich bekannte Hassprediger und Dschihadisten auf Facebook salafistische Hetz- und Anwerbepropaganda betreiben und der deutschlandweit bekannte Hassprediger Pierre Vogel auf seiner Facebook-Seite sogar ein blaues Verifizierungshäkchen bekommt und man ihn damit hoffähig macht.

Frauen als IS-Kämpfer - Neue Bedrohung: Dschihad der IS-Kämpferinnen in Deutschland

Radikaler Islamismus, Salafismus und islamistischer Terror haben seit dem verheerenden Anschlag 9/11 Hochkonjunktur und bedrohen uns alle, überall. Wir feiern bald Weihnachten und Weihnachtsmärkte öffnen zurzeit deutschlandweit täglich. Hierbei ist leider zu erkennen, dass wir uns aus Angst wieder hinter Betonpollern verstecken.

Weitere Pressemitteilungen laden