Laut einer Umfrage der Zeitungen der Funke-Mediengruppe bei den Justizministerien der Bundesländer sind zurzeit knapp 300 Islamisten in deutschen Gefängnissen. Die meisten sind in Hessen, Bayern, Berlin und Nordrhein-Westfalen zu finden.

„Bei uns in Hessen sind es nach Angaben des Ministeriums eine mittlere zweistellige Zahl. Ähnlich verhält es sich in Bayern mit 55 Inhaftierten mit islamistischen Bezügen, 46 Islamisten in Nordrhein-Westfalen und 42 in Berlin. Nicht alle sind unbedingt gewaltbereite Gefährder. Doch gemeinsam haben sie die salafistische, dschihadistische Gesinnung. Es ist wichtig, dass wir solche radikalen Islamisten frühzeitig von unseren Straßen holen, wenn ausreichende Haftgründe vorliegen, noch bevor es zur Ausübung eines Anschlages kommt“, so der hessische CDU-Landtagsabgeordnete Ismail Tipi anlässlich dieser neuen Zahlen.

Im Vergleich dazu ist die Zahl der inhaftierten Islamisten in den ostdeutschen Bundesländern deutlich geringer. In Mecklenburg-Vorpommern und Thüringen gibt es sogar gar keinen islamistischen Insassen. Auch der Haftgrund ist unterschiedlich. Nicht alle sind auf Grund extremistischer Straftaten verhaftet worden, auch Körperverletzungen, Raub oder Drogenhandel gehören dazu. Die radikalen Islamisten sind außerdem meist getrennt von anderen Extremisten untergebracht, damit sie sich nicht gegenseitig weiter aufhetzen.

„In Hessen beispielsweise versuchen wir mit sogenannten Strukturbeobachtern auch innerhalb der Gefängnisse den Anforderungen gerecht zu werden. Im Rahmen des Programmes „Deradikalisierung im Strafvollzug“ sollen sie der Ausbreitung des Islamismus in den Gefängnissen entgegenwirken. Muslimische Gefängnisseelsorger sollen außerdem bei der Deradikalisierung helfen. Wir müssen zum einen verhindern, dass die Gefangenen sich oder andere radikalisieren bzw. radikalisiert werden. Zum anderen müssen wir darauf hinwirken, alle möglichen Maßnahmen für eine Deradikalisierung zu ergreifen“, so Tipi abschließend.

« Menschen, die unsere Werte und Demokratie abschaffen wollen, müssen abgeschoben werden Ismail Tipi - Das Asylrecht darf nicht durch Schleuser missbraucht werden »