Kürzlich fand die Mitgliederversammlung des Freundeskreises Hessen-Taiwan e.V. statt. Im Restaurant SanSan in Frankfurt kamen viele Mitglieder zusammen, um über die Vorstandsarbeit informiert zu werden und einen neuen Vorstand zu wählen. Darunter waren auch die Mitglieder des Landtags Heiko Kasseckert, Markus Meysner und Bodo Pfaff-Greiffenhagen.

Nach den einleitenden Worten des Vorsitzenden Ismail Tipi, gab dieser einen kurzen Bericht über die vergangenen Projekte und Veranstaltungen des Vereins: Neben einem Vortrag über „Demokratie im toten Winkel? Warum Taiwan (k)ein Thema für deutsche Medien ist“ des freien Journalisten und „Taiwanreporter“ Klaus Bardenhagen in Kooperation mit dem Interdisziplinäre Zentrum für Ostasienstudien der Goethe Universität Frankfurt, fand eine Fotoausstellung „Taiwan in Tausend Farben“ des Friedberger Hobbyfotografen Konrad Funke in Gießen in Zusammenarbeit mit dem Verein für Interkulturelle Bildung und Begegnung statt.

Ein weiteres Highlight war der kürzlich stattgefundene „Taiwanische Gourmetabend“ mit zwei Gourmetköchen aus Taiwan. Außerdem fanden auch viele gegenseitige Besuche mit Freunden aus Taiwan zwischen Hessen und Taipeh statt.

Zuletzt bedankte sich der Vorsitzende bei den ausscheidenden Mitgliedern Dr. Karen Heinrich und Janet Lin, ebenso wie beim vorherigen Generaldirektor der Taipeh-Vertretung Jui-Kun Huang, der kraft Amtes stellvertretender Vorsitzender des Freundeskreises Hessen-Taiwan war.

Nach diesem kurzen Bericht übernahm Abgeordneter Meysner die Versammlungsleitung und führte durch die Wahlen. Es herrschte große Einigkeit bei den anwesenden Mitgliedern. So wurde der bisherige Vorsitzende Ismail Tipi einstimmig wiedergewählt, ebenso wie der Kassenwart Erwin Sorgenfrei. Auf der Position der Schriftführerin gab es einen Wechsel, neu im Amt wurde einstimmig Katharina Becker bestätigt. Als Beisitzer wurden Angela Baumann, Axel Brodehl, Marvin Flatten, Sabrina Grab und Dr. Thomas Weyrauch gewählt.

Abschließend gab der frischgewählte Vorsitzende Tipi einen Überblick über weitere geplante Aktivitäten. So soll die Kooperation zwischen der Justiz und ein Austausch von Referendaren der beiden Länder gefördert werden, ebenso wie der Austausch zwischen den Feuerwehren und den Rettungsmannschaften von Hessen und Taiwan. Eine weitere besondere Aktion ist bereits für nächstes Jahr in Planung. Der Freundeskreis Hessen-Taiwan möchte gerne am Faschingsumzug in Frankfurt mitwirken, führt dazu bereits die ersten Gespräche und hat mit den Planungen begonnen.

« Ismail Tipi bittet um Teilnahme am hessischen Integrationspreis "Integration und Kinder" Ismail Tipi ruft Mütter auf, die Online-Petition für ein Kopftuchverbot bei jungen Mädchen in den Schulen zu unterstützen »