Zum dritten Mal lobt das Land den Hessischen Katastrophenschutzpreis aus. Damit soll die Arbeit der Katastrophenschutzorganisationen, die fast ausschließlich von ehrenamtlich tätigen Personen wahrgenommen wird, in den Mittelpunkt gerückt und der Einsatz der rund 26.000 ehrenamtlichen Helferinnen und Helfer gewürdigt werden. Bis zum 30. April können sich alle Organisationeinheiten mit ihren neuen, innovativen oder besonderen Aktivitäten bewerben.

„Der Katastrophenschutz und seine Einheiten machen Hessen mit ihrer Bereitschaft zu helfen und ihrer Kompetenz sicherer. Deshalb freut es mich sehr, dass es auch in diesem Jahr diesen Preis gibt. Er soll diese wichtige Arbeit, die die ehrenamtlichen Helferinnen und Helfer leisten, entsprechend würdigen aber gleichzeitig auch Ansporn sein, das Engagement fortzuführen“, fordert der hessische Landtagsabgeordnete der CDU-Fraktion, Ismail Tipi dazu auf, sich für den Preis zu bewerben.

Der Preis wird in drei Stufen vergeben und ist mit insgesamt 10.000 Euro dotiert. Dabei sind 5.000 Euro für den ersten, 3.000 Euro für den zweiten und 2.000 Euro für den dritten Platz. Bewerben können sich alle anerkannten Einheiten und Einrichtungen des Hessischen Katastrophenschutzes mit einer ausführlichen Projektbeschreibung. In den vergangenen Jahren reichte die Brandbreite der Gewinner von besonderen Übungssequenzen, über zielführende Kooperationen bis hin zu erfolgreichen Schulprojekten.

„Die Stärkung des Katastrophenschutzes ist uns sehr wichtig. Das haben wir schon mit der Ausstattungsoffensive verdeutlicht und soll auch durch die Auslobung dieses Preises betont werden. Egal ob technische Innovationen oder außergewöhnliche Übungen, ehrenamtliches Engagement sollte belohnt werden. An dieser Stelle möchte ich aber auch einen Dank aussprechen für die unermüdliche Arbeit, die meist auf ehrenamtlicher Basis geleistet wird. Dank dieses Engagements wird Hessen jeden Tag sicherer gemacht“, so der CDU-Landespolitiker und Vorsitzender des Vereins Pro Hilfskräfte „Hände weg“.

Die Bewerbungen können gerichtet werden an:

Hessisches Ministerium des Innern und für Sport
Referat V 5
Friedrich-Ebert-Allee 12
65185 Wiesbaden
Oder per Email an: katastrophenschutzpreis@hmdis.hessen.de

« Diskriminierung von Nicht-Muslimen sowie Antisemitismus hat in unseren Schulen keinen Platz Wenn ich für 24 Stunden Kanzler von Deutschland wär‘ »