„Die Feuerwehr ist eine wichtige Säule für unsere Gesellschaft. Sie retten, löschen, bergen, schützen und riskieren dabei sogar ihr Leben. Für mich ist es deshalb sehr wichtig, die Arbeit der Feuerwehren und auch der anderen Rettungskräfte zu honorieren und zu unterstützen, denn leider wird sie im Alltag oft nicht so wahrgenommen. Es freut mich daher sehr, dass auch die Landesregierung die Feuerwehren in Hessen im vergangenen Jahr so umfangreich ausgestattet hat wie noch nie zuvor“, so der hessische Landtagsabgeordnete der CDU-Fraktion Ismail Tipi.

Mit einer Förderquote von mehr als 95 Prozent deckte das Land den Bedarf der Brandschützer an Fahrzeugen und Feuerwehrhäuser fast flächendeckend und wendete dafür mit rund 25 Millionen Euro eine neue Rekordsumme innerhalb eines Haushaltsjahres auf. Damit konnte den ehrenamtlichen Einsatzkräften die Ausstattung zur Verfügung gestellt werden, die sie für ihre wichtige Arbeit brauchen. Innenminister Peter Beuth machte deutlich: „Maximales Engagement wird mit maximalen Mitteln unterstützt.“

Dank der hohen Einnahmen aus der Feuerschutzsteuer, die sich aus Feuerversicherungen, Wohngebäudeversicherungen sowie Hausratversicherungen ergibt, ist es dem Land möglich, den Feuerwehren in Hessen Unterstützung in Rekordhöhe zu gewähren. Allein im Jahr 2018 hat das Land Hessen damit die Beschaffung von 256 Fahrzeugen gefördert sowie den Bau von 49 Feuerwehrhäusern hessenweit unterstützt.

„Die Feuerwehrfrauen und –männer leisten in Hessen eine hervorragende Arbeit. Mit der Unterstützung durch das Land Hessen soll dieses Engagement gefördert und wertgeschätzt werden. Ich freue mich auch, dass die Garantiesumme für den Brandschutz in Hessen von 35 Millionen im vergangenen Jahr auf 40 Millionen in diesem Jahr steigt.“

« Ismail Tipi: Pakt für den Rechtsstaat sorgt auch für Opferschutz Es kann nicht oft genug gesagt werden - Salafismus und Co verbieten »