Seit dem 20.01.2020 macht die Mühlheimer Gymnasiastin Katharina Müller ein Praktikum in Wiesbaden, im Landtagsbüro des Wahlkreisabgeordneten Ismail Tipi. Katharina ist interessiert an der weltweiten Politik, doch hatte sie bisher keinen genauen Einblick in die Abläufe des Lebens und der Arbeit eines Politikers. Deshalb freute sie sich sehr, als sie die Zusage zu diesem Praktikum erhielt und nun für zwei Wochen dieses Berufsfeld erforschen kann.

„Ich finde es schade, dass so viele Jugendliche kein Interesse an Politik haben oder es zumindest nicht offen zeigen. Wir Jugendlichen müssen uns mehr in der Politik engagieren, denn schließlich geht es um unser Zukunft und um unsere Werte, die wir einbringen müssen“, erklärt die Schülerin.

„Ich bin froh hier dieses Praktikum machen zu dürfen, denn jetzt lerne ich hier alles kennen und kann auch später noch viel über diese zwei Wochen berichten. Es ist wirklich sehr interessant und auch sehr nett von Herrn Tipi, dass er mir alles zeigt. Ich darf die Fraktionssitzungen mit besuchen, außerdem an mehrere Ausschusssitzungen teilnehmen sowie auch an drei Plenarsitzungen. Bei der ersten Fraktionssitzung hatte ich sogar das große Glück unseren Ministerpräsident Volker Bouffier zu treffen und einige Worte mit ihm zu wechseln”, freut sich die Schülerin.

Katharina denkt, dass es heutzutage sehr wichtig ist, seine Meinung offen sagen zu dürfen und niemanden auszuschließen. „Politik ist kein Geschäft, indem nur intern etwas besprochen wird, Politik geht uns alle etwas an!“

Da die Schülerin aus Tipis Wahlkreis kommt, war ihr bekannt, dass er sehr engagiert ist, allerdings konnte sie erst durch das Praktikum erfahren, wie stressig das Leben eines direkt gewählten Abgeordneten innerhalb des Landtages wirklich ist.

„Ich finde es gut, dass Herr Tipi trotz seiner Verpflichtungen im Landtag oft in seinem Wahlkreis unterwegs ist und sehr offen und bürgernah ist! Genauso finde ich es toll, dass Herr Tipi auf seinen verschiedenen Social-Media-Plattformen auch strittige und schwierige Themen offen anspricht und zur Diskussion stellt”, findet die Schülerin.

„Abschließend möchte ich mich noch mal bei Herrn Tipi und seiner Mitarbeitern Frau Grab-Achard für die zwei interessanten Wochen bedanken! Ich kann das Praktikum bei Herrn Tipi nur empfehlen.”

Der Landtagsabgeordnete Ismail Tipi freut sich immer wieder über Praktikanten. „Mir macht es viel Freude, meine Erfahrungen weiterzugeben und jungen Menschen die Möglichkeit zu bieten, eigene wertvolle Erfahrungen in meinem Abgeordnetenbüro und im Landtag zu sammeln. Wenn ich dabei noch Interesse an der Politik und am politischen Geschehen wecken kann, freut es mich umso mehr“, so Tipi.

« Samstag für das Ehrenamt – Ismail Tipi präsentiert lokalpolitisches Engagement Ismail Tipi: Bundesländer auf dem Weg zu einem Vollverschleierungsverbot in den Schulen – Ein richtiger und wichtiger Weg »