Das Rote Kreuz engagiert sich in vielfacher Weise für unsere Gesundheit und ist auch in meinem Wahlkreis besonders aktiv. Dieses Engagement möchte ich mit meinem heutigen Samstag für das Ehrenamt vorstellen und würdigen.

Das Deutsche Rote Kreuz ist in Stadt und Landkreis Offenbach im Kreisverband Offenbach e.V. organisiert. Beim DRK arbeiten sowohl festangestellte Mitarbeiter als auch eine große Reihe Ehrenamtlicher Hand in Hand. Warum dieses Zusammenspiel von hauptamtlichem und ehrenamtlichem Engagement für das Rote Kreuz unabdingbar ist, zeigt ein Blick auf die zahlreichen Aufgabenfelder, in denen das DRK in Stadt und Kreis aktiv ist:

Vor allem kennt man die DRKler als Notfallhelfer oder Sanitäter bei Großveranstaltungen wie Faschingsumzügen oder Sportevents, aber das ist nur ein kleiner Teil der Arbeit. Das DRK Offenbach unterhält neun eigene Kleiderläden, davon zwei in meinem Wahlkreis: In Mühlheim und in Dietzenbach. Hier können sich Bedürftige für kleines Geld mit Kleidung versorgen, die andere Menschen den DRK-Kleiderläden spenden. Die Kleiderläden werden dabei von haupt- und ehrenamtlichen Mitarbeitern geführt. Aber auch in Sachen Katastrophenschutz oder als Beistand in Krisensituationen sind die Mitarbeiter des Roten Kreuz im Einsatz. Zusätzlich bietet das DRK gerade jungen Menschen die Möglichkeit, sich in einem FSJ für die Gesellschaft einzusetzen, beispielsweise in einem der DRK-Seniorenheime.

Der Landtagsabgeordnete Ismail Tipi ist für diesen Einsatz unheimlich dankbar: „Es ist gut zu wissen, dass wir uns bei Krankheiten oder persönlichen Krisen auf die Engel des Roten Kreuzes verlassen können. Mit ihren zahlreichen Angeboten, die ohne die vielen ehrenamtlichen Mitarbeiter überhaupt nicht zu stemmen wären, leistet das DRK wichtige Beiträge zu einem besseren gesellschaftlichen Zusammenhalt. Zudem klären die Spezialisten in verschiedensten Kursen beispielsweise für Führerscheinanwärter oder Jugendgruppenleiter über wichtige Grundkenntnisse in der Notfallversorgung auf und bringen einfache und effektive Maßnahme für die oftmals so überlebenswichtige Erste Hilfe bei. Dieser Einsatz ist absolut unverzichtbar und ein großes Geschenk für die Gesellschaft.“

Das DRK ist sogar in den Schulen aktiv und bildet dort eigene Schulsanitäter aus. Egal ob bei einer Verletzung in der Pause auf dem Schulhof, im Sportunterricht oder bei den Bundesjugendspielen – durch die ehrenamtlichen Schulsanitäter und ihre zumeist ebenfalls ehrenamtlich arbeitenden Ausbilder, sind gut trainierte Fachkräfte auch in den Schulen vor Ort und können bei kleineren Verletzungen schnell und gut helfen. Ein weiteres Einsatzfeld, dass ich besonders hervorheben möchte, ist das Engagement der DRK-Mitarbeiter in der Flüchtlingshilfe. Von Anfang an war hier auf die Frauen und Männer vom Roten Kreuz Verlass und sie sind bis heute ein unverzichtbarer Bestandteil in der Arbeit mit Asylsuchenden. Hier leistet das DRK einen hervorragenden Beitrag zur gelungenen Integration, nicht zuletzt auch indem asylsuchende Kinder und Erwachsene als freiwillige Helfer in die Arbeit des DRK integriert werden und in den Jugendgruppen mitwirken können.

„Der Einsatz des DRKs und insbesondere das Engagement der vielen Ehrenamtler verdient unseren Dank und unseren Respekt. Ich bin überzeugt, dass unser Rotes Kreuz auch in Zukunft ein Leuchtfeuer für verschiedenste ehrenamtliche Tätigkeiten sein wird und so einen wichtigen Beitrag zum gesellschaftlichen Leben in Stadt und Kreis Offenbach leisten wird.“

« Ismail Tipi: Terrorgefahr durch IS-Anhänger nach wie vor sehr hoch - Ganz gleich ob Männer, Frauen oder Jugendliche zurückkehren, von ihnen allen kann gleichermaßen eine große Gefahr ausgehen Ismail Tipi: Ich lasse mich nicht mundtot machen und möchte alle Politiker aufrufen, sich nicht von Drohungen oder Anfeindungen einschüchtern zu lassen »